Sicheres Netz? Ganz schön naiv!

Angemerkt Internet ist (un)sicher - ein Kommentar von Wieland Josch

Foto: Shironosov/Getty Images/iStockphoto

Es gibt so Wochen, da weiß man gar nicht, worüber man als kleiner Kommentator zuerst schreiben soll. Ein CDU-Parteitag, auf dem so getan wurde, als sei man noch so wie früher; ein Dieselurteil, welches ahnen lässt, dass all jene die Zeche zahlen, die gar nichts dafür können; und natürlich diese miese Kälte, die langsam mal aufhören könnte. Ein wahres Füllhorn an Themen also, doch dann grätscht einem der Hackerangriff auf die Bundesregierung dazwischen.

"In Papierform" anstatt "Top Secret"

Seit Dezember wissen die Obersten schon davon, jetzt kommt es heraus, dass wohl Neugierige aus dem Osten Zugriff hatten auf alles, was geheim in Deutschland ist. Aufregen sollte sich besser keiner darüber. Denn wer heutzutage immer noch glaubt, dass das Internet, ganz gleich welches, sicher ist, dem ist in seiner Naivität nicht zu helfen. Gut möglich, dass bei den Geheimdiensten demnächst als Vermerk für besonders schützenswerte Informationen nicht mehr steht "Top Secret", sondern "Nur in Papierform".