Welche Hunderasse macht das Rennen?

Statistik Französische Bulldogge zur Zeit bei Google am Beliebtesten

welche-hunderasse-macht-das-rennen
Foto: ivanovgood/pixabay

Heute ist Welttag des Hundes! Eine gute Gelegenheit, um einmal zu nachzufragen, welche Hunderassen derzeit eigentlich am beliebtesten sind. Das hat die Website das-tierlexikon.de analysiert, welche Vierbeiner bei Google pro Monat am meisten gesucht werden. Denn wie eine Studie von ZZH und IVH zeigte, lebten 2017 600.000 Hunde mehr in deutschen Haushalten als noch im Jahr 2016. Insgesamt kam man so auf eine Zahl von 9,2 Millionen "beste Freunde des Menschen".

Trend bestätigt sich

Der erste Platz kommt dabei kaum überraschend: Ihn belegt der aktuelle Mode-Hund, die Französische Bulldogge. Sie kommt aktuell auf mehr als 820.000 Suchanfragen pro Monat. Laut Hannah Logemann, der Leiterin von das-tierlexikon.de, liegt das vor allem an "seiner verspielten und liebevollen Art". Gefolgt wird er von der kleinsten Hunderasse der Welt, dem Chihuahua, mit über 670.000 Suchanfragen pro Monat. Es scheint, als würde seine Beliebtheit anhalten - auch wenn seine prominenten Liebhaberinnen wie Paris Hilton oder Britney Spears schon eine ganze Weile nicht mehr im Trend sind.

Ein Klassiker unter den Hunden landet in der Auswertung von das-tierlexikon.de auf dem dritten Platz. Es ist der Labrador mit 550.000 Suchanfragen innerhalb eines Monats. Auf Platz vier und fünf reihen sich zwei weitere große Hunderassen ein: Der Australian Shepherd und der Golden Retriever. Sie erreichen zur Zeit fast 370.000 bzw. 245.000 Suchanfragen pro Monat.