Wintertreffen auf Schloss Augustusburg abgesagt!

Bikertreffen Sicherheitsgründe wurde angeführt

wintertreffen-auf-schloss-augustusburg-abgesagt
Die lockeren Männerrunden wird es in diesem Jahr zum Wintertreffen auf Schloss Augustusburg nicht geben, es wurde abgesagt. Foto: Knut Berger

Augustusburg. Schlechte Nachrichten für alle Fans des Augustusburger Wintertreffens! Die 48. Auflage der Veranstaltung auf Schloss Augustusburg ist am Donnerstag von den Veranstaltern abgesagt worden. Insbesondere wegen der Lawinengefahr, die von den Dächern des Schlosses ausgeht, sei diese Entscheidung vom Schlossbetrieb sowie der Stadt Augustusburg getroffen worden. "Wir haben uns das nicht leicht gemacht. Aber letztlich war eine Absage unvermeidlich. Alles andere wäre unverantwortlich", sagten übereinstimmend Schlossbetriebe- Geschäftsführerin Patricia Meyn sowie der Bürgermeister der Stadt Augustusburg, Dirk Neubauer.

Für die kommenden Tage seien weitere Schneefälle sowie Minusgrade angesagt. Damit würde sich die Situation nicht grundlegend ändern, heiße es in einer Mitteilung der Veranstalter.

Notvariante für Camper

Für alle Camper, die zum Zeitpunkt der Absage bereits auf dem Weg nach Augustusburg waren, wurde eine Notvariante im Steinbruch unterhalb des Schlosses geschaffen. Die Verpflegung sei an dieser Stelle gesichert.

Das Wintertreffen wurde aus den gleichen Gründen schon einmal 2011 kurzfristig abgesagt. Damals hatte es die Tage vor dem Treffen ebenfalls starke geschneit. Doch die Absage erreichte viele Motorradfreunde nicht mehr, sie hatten sich schon auf den Weg gemacht. Deshalb trafen sich viele Biker auf dem Gelände der ehemaligen Baumwollspinnerei Hohenfichte, es wurde der so genannte "Plan B" geboren.