Niederlage zum Auftakt: Aue verliert mit 0:1 in Wiesbaden

Fußball FC Erzgebirge Aue verliert auswärts beim SV Wehen Wiesbaden

Wiesbaden. 

Wiesbaden. Dem FC Erzgebirge Aue ist der Start ins Punktspieljahr nicht geglückt. Das Team von Trainer Dirk Schuster unter lag beim SV Wehen-Wiesbaden mit 0:1 (0:1). Der spielentscheidende Treffer fiel bereits in der 14. Minute durch Paterson Chato, der einen Eckball nutzte. Nur eine Minute zuvor hatte Martin Männel die erste wirklich gefährliche Ecke noch pariert. Bei der zweiten Ecke war der Auer Keeper chancenlos, das Leder schlug direkt neben ihm ein. Vor allen Dingen in den ersten Minuten ließ Aue sehr viel vermissen und fand nur schwer ins Spiel. Ihrer Favoritenrollen als Fünfter der Liga wurden die Gäste nicht gerecht. Nach dem Führungstreffer plätscherte das Spiel mehr oder weniger dahin. Zwar hatte Aue mehr Ballbesitz, doch Torchancen konnten die Erzgebirger daraus nicht entwickeln und so ging es 0:1 für Wehen Wiesbaden in die Kabine.

Tabellenaufstieg nicht geglückt

Nach der Pause ähnliches Bild. Die Gastgeber hatten kaum Schwierigkeiten ihre knappe Führung zu verteidigen. In der 68. Minute sah Sebastian Mrowca die Gelb-Rote Karte und musste frühzeitig den Platz verlassen. Kann der FC Erzgebirge Aue etwas aus dieser Überzahlsituation herausholen - das war die Frage, die sich stellte? Er konnte nicht. Es fehlten den Lila-Weißen die Ideen im Angriff und so blieb es beim 0:1 in einem wenig attraktiven Fußballspiel. Besonders bitter aus Veilchensicht: Durch einen Sieg hätte das Schuster-Team zwischenzeitlich auf den 2. Tabellenplatz springen können.

 

Die Begegnung zeigte einmal mehr, wie schwierig ist wird, die komfortable Ausgangsposition zu verteidigen. Schließlich befindet sich der SV Wehen Wiesbaden am Ende der Tabelle. Durch den Sieg verlassen die Gastgeber zunächst den 17. Tabellenplatz.