"After Passion"-Stars verraten: So war der Dreh der Sexszene

"After Passion" gilt als "Fifty Shades of Grey" für Teenager. Wie sie mit dem Dreh der Sexszenen klargekommen sind, verrieten die beiden jungen Hauptdarsteller nun in einem Interview.

In "After Passion" spielen Josephine Langford und Hero Fiennes-Tiffin zwei junge Collegestudenten, die sich in eine heiße Affäre stürzen. Auch wenn der Film nach den Erfolgsromanen von Anna Todd in Deutschland schon ab 0 Jahren freigegeben ist - ein paar intime Szenen vor der Kamera hatten die beiden 21-Jährigen dennoch. "Wir hatten das Glück, dass wir uns kennenlernen konnten, bevor wir diese Szenen gedreht haben", erzählt die Australierin Josephine Langford im Interview mit der Nachrichtenagentur teleschau. "Die intimen Szenen wurden relativ am Ende der Dreharbeiten aufgenommen. Zu diesem Zeitpunkt waren wir uns schon vertraut und kannten auch die Crew besser."

Hero Fiennes-Tiffin, der Neffe von Schauspieler Ralph Fiennes, ergänzt: "Bevor man so eine Szene dreht, fühlt es sich schon ein bisschen mulmig an. Aber wenn es so weit ist, ist jeder professionell und will die Szene so schnell wie möglich im Kasten haben." Intime Szenen zu drehen, sei "nicht so glamourös, wie sich das viele Leute vorstellen", so der Schauspieler. Es sei, sagt er lachend, "nur ein weiterer Tag im Büro".

"After Passion" läuft seit 11. April in den deutschen Kinos.