Alles aus: Bradley Cooper und Irina Shayk haben sich getrennt

Bradley Cooper und Irina Shayk verkünden nach vier Jahren Beziehung ihr Liebesaus. Wie teilen sie sich nun das Sorgerecht für ihre zweijährige Tochter?

Nach vier Jahren ist Schluss: Bradley Cooper und seine Lebensgefährtin Irina Shayk haben sich getrennt. Das vermeldet unter anderem das US-Promi-Magazin "People". Der Hollywoodstar und das Supermodel würden nun auf freundschaftlicher Basis versuchen, das Sorgerecht für ihre zweijährige Tochter zu klären.

Die Ex-Freundin von Fußballer Cristiano Ronaldo und der Oscar-nominierte Schauspieler waren seit Frühjahr 2015 ein Paar, das auf seine Privatsphäre bedacht war. Shayk (33) gab erst vor wenigen Monaten gegenüber "Glamour UK" an, dass die beiden ihre Beziehung gerne weitgehend aus dem Rampenlicht heraushalten wollen. Ihr Job verlange von ihr, öffentlich präsent zu sein, weswegen sie gerne ein ruhiges Privatleben habe, so die Russin.

Bradley Cooper ("American Sniper", "Hangover"-Trilogie) gelang im letzten Jahr mit seinem Regiedebüt ein veritabler Kritiker- und Kassenhit: Das Musik-Drama "A Star Is Born" mit Cooper und Pop-Star Lady Gaga in den Hauptrollen spielte weltweit rund 435 Millionen US-Dollar ein und wurde für acht Oscars nominiert.

Gerüchte um Lady Gaga

Bei der Oscarverleihung selbst brachten das Multitalent und seine Hauptdarstellerin die Gerüchteküche dann zum Brodeln: Der innige Auftritt der beiden während ihrer Performance des Hits "Shallows" veranlasste etliche Medien zu Spekulationen rund um eine etwaige Liaison zwischen dem 44-Jährigen und Lady Gaga. Von Künstlerseite aus wurden diese Gerüchte allerdings sofort dementiert - die beiden gaben an, lediglich in ihre entsprechenden Filmrollen geschlüpft zu sein. Der Schauspieler und die Musik-Ikone verkörpern in "A Star Is Born" ein tragisches Liebespaar.

Im Anschluss an den Medienrummel im Zuge der Preisverleihung zog sich Cooper vermehrt aus der Öffentlichkeit zurück, um Zeit mit seiner Frau und der gemeinsamen Tochter verbringen zu können.