Bond-Girl Tania Mallet ist tot

In "Goldfinger" begeisterte sie als Tilly Masterson, nun ist das ehemalige Bond-Girl Tania Mallet im Alter von 77 Jahren verstorben.

Es war ihre einzige Rolle - trotzdem erinnern sich auch heute noch viele Filmfans an sie: Tania Mallet. In "James Bond 007 - Goldfinger" spielte die Britin 1964 an der Seite von Sean Connery das Bond-Girl Tilly Masterson. Nun verstarb Mallet im Alter von 77 Jahren. Das wurde auf dem offiziellen Twitter-Account der Bond-Filmreihe bekannt gegeben: "Wir sind sehr traurig über die Nachricht, dass Tania Mallet, die Tilly Masterson in "Goldfinger" spielte, gestorben ist. Unsere Gedanken in dieser traurigen Zeit sind bei ihrer Familie und ihren Freunden."

Mallet begann ihre Karriere als Fotomodell bereits mit 16 Jahren und gehörte in den 1960er-Jahren zu den begehrtesten Models ihrer Zeit. Wohl auch ein Grund, warum sie nach ihrem Debüt als Schauspielerin in "Goldfinger" nicht noch einmal für einen Film vor der Kamera stand. Denn während sie als Model bis zu 2000 Pfund pro Woche verdiente, soll sie für ihren Part als Bond-Girl mit nur 150 Pfund wöchentlich entlohnt worden sein. Auch die vertraglichen Verpflichtungen, die ein Film mit sich brachte, wollte Mallet nicht erneut eingehen.