Britische Band stirbt bei tragischem Unfall

Die Karriere zweier aufstrebender Musiker nahm ein jähes Ende: Stephen Fitzpatrick und Audun Laading von der britischen Rockband Her's verloren bei einem Autounfall ihr Leben.

Ihre Karriere kam gerade erst ins Rollen: Die britische Rockband Her's hatte es sogar zu einer Tour in Übersee geschafft. Doch auf dem Weg zu einem Gig in Santa Ana, Kalifornien, wurden die jungen Musiker in einen fatalen Autounfall verwickelt. Tragisch: Stephen Fitzpatrick und Audun Laading sowie ihr Tourmanager Trevor Engelbrektson kamen dabei ums Leben.

Die aus Liverpool stammende Band Her's hatte erst im August 2018 ihr Debütalbum "Invitation to Her's" veröffentlicht. Im Zuge ihrer zweiten Tour standen 19 bereits ausverkaufte Shows in Nordamerika auf dem Kalender. Die Musiker beschrieben sich selbst in ihren Social-Media-Kanälen als "internationale Überschall-Spektralwellen-Liverpool-Band". "Wir sind alle untröstlich", schreibt ihr Label Heist Or Hit. "Ihre Energie, Ausstrahlung und ihr Talent haben unser Label geprägt. Als Menschen waren sie warm, sanft und urkomisch."

In England galt die Gruppe als großes Zukunftsversprechen. "Musikalisch waren 'Her's' erstaunlich", schreibt das Label. "Eine Begabung für Melodie, Spaß und Unterhaltung kombiniert mit einer Komplexität, die ebenso anspruchsvoll wie stilvoll war. Sie spielten in Amerika vor Tausenden von bewundernden Fans. Fans, mit denen sie sich trafen und Zeit verbrachten, das war ihre Leidenschaft und Demut. Die Welt lag ihnen zu Füßen. Jeder hier im Label ist überwältigt und verzweifelt. Wir haben unsere Freunde verloren, und der Welt wurde ihr Talent verweigert."