Frühjahr 2020: Nick Cave kommt wieder nach Deutschland

Im Mai und Juni 2020 spielt Nick Cave zusammen mit den Bad Seeds wieder auf deutschen Bühnen. Bereits im Januar schaut er hierzulande schon mal vorbei - allerdings für ein eher ungewöhnliches Programm.

Im Mai und Juni 2020 spielt Nick Cave zusammen mit den Bad Seeds wieder auf deutschen Bühnen. Bereits im Januar schaut er hierzulande schon mal vorbei - allerdings für ein eher ungewöhnliches Programm.

Seine Auftritte erinnern an heilige Messe, seine Fans verehren ihn wie einen Messias: Shows von Nick Cave und seiner Begleitband, den Bad Seeds, sind mehr als nur Konzerte. Wer sich davon überzeugen will, kann das im nächsten Jahr erneut tun. Denn im April bricht der Australier zu einer Europa-Tournee auf, die ihn auch nach Deutschland führt. So spielt Cave am 17. Mai in Köln, am 18. Mai in Hamburg, am 27. Mai in Berlin und schließlich am 6. Juni in München. Außerdem stehen unter anderem Konzerte in Wien (1. Juni) und Zürich (8. Juni) auf dem Tourplan. Der Vorverkauf beginnt am 25. Oktober.

Bereits im Januar kommt Cave für vier Termine nach Deutschland - allerdings nicht für reine Konzerte, sondern im Rahmen seiner "Conversations". Dabei lädt Cave sein Publikum zu Diskussionen und Gesprächen ein und spielt außerdem einige seiner Songs am Klavier (20. Januar: Baden-Baden; 21. Januar: Wiesbaden; 23. Januar: Essen; 25. Januar: Bremen).

Nick Cave and the Bad Seeds veröffentlichten zuletzt das düstere Album "Ghosteen", in dem sich der Sänger unter anderem mit dem Tod seines Sohnes auseinandersetzt. Im Juli 2015 war Caves 15-jähriger Sohn Arthur von einer Klippe gestürzt und verstorben.