• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Horatio Caine im Ruhestand: Was macht David Caruso heute?

Er ist eine Fernsehlegende: Seit 2002 kennen ihn Fans vor allem als Horatio Caine, den Kult-Ermittler mit der Sonnenbrille. Nachdem "CSI: Miami" im Jahr 2012 endete, wurde es allerdings deutlich ruhiger um David Caruso. Was macht der Serienstar, der am 7. Januar sein 65. Lebensjahr vollendet, heute?

Es war eine der größten TV-Romanzen aller Zeiten: ein Mann und seine Brille. Lieutenant Horatio Caine (David Caruso) beendete kaum einen Satz, ohne seine Sonnenbrille wenigstens einmal ab- und wieder aufzusetzen. Und die gute alte Silhouette Titanium 8568 (nicht mehr im Handel) hielt ihm trotz seines unberechenbaren Verhaltens zehn Jahre lang klaglos die Treue. 2012 blinzelte Caine zum letzten Mal über das Kultgestell hinweg in die Sonne, denn mit der zehnten Staffel endete die Krimiserie "CSI: Miami". Ein großer Abgang, auch für den Schauspieler, der mit dieser Rolle weltberühmt wurde. Seitdem wurde es still um David Caruso, der nun, am 7. Januar, seinen 65. Geburtstag feiert.

Natürlich war es vor allem Carusos Part, der "CSI: Miami" zum Kultstatus verhalf. Es war fast tragikomisch, wenn Horatio Caine den Angehörigen des Mordopfers einmal mehr voller Pathos versprach, den Mörder zu finden und sich dabei, ebenso cool wie empathisch, neben die Hinterbliebenen kniete. Doch genau auf solche Momente warteten die Fans der Serie - und natürlich auf den unverzichtbaren Einsatz der Sonnenbrille. Ein Satz von Horatio Caine war schließlich erst vollständig, wenn er wirkungsvoll den dunklen Sonnenschutz aufgesetzt und damit seinen Worten Nachdruck verliehen hatte. "Für mich ist Caine der Prototyp des 'Civil Servant', eines Menschen, der Dienst an der Öffentlichkeit leistet. Solche Leute sind in den Vereinigten Staaten der Klebstoff, der die Gesellschaft zusammenhält", urteilte Caine-Darsteller David Caruso seinerzeit im Interview mit der "FAZ" über seine Figur.

Nicht nur im amerikanischen Fernsehen wurde Caines sonderbare und pathetische Art, einen Mord aufzuklären, parodiert. Auch hierzulande war der Ermittler eine gern imitierte Figur der "Switch Reloaded"-Parodien. Mit seinen roten Haaren passte sich Caruso hervorragend in den charakteristischen Look der hierzulande bei VOX und RTL ausgestrahlten Krimiserie "CSI: Miami" ein, die mit ihren warmen Farben die Hitze Floridas hervorhebt - nicht das einzige Merkmal, das die Serie optisch von anderen abhebt. Special Effects, wie sie vor "CSI" eigentlich nur im Kino zu sehen waren, Kamerafahrten durch Blutbahnen, Kugeln, die Organe in Slow-Motion durchschlagen: Gelegentlich wirkten die "CSI"-Episoden wie Lehrfilme für angehende Gerichtsmediziner, in Szene gesetzt durch modernste Spezialeffekte.

Vom CSI-Ermittler zum Angeklagten

Dass David Caruso wie geboren für die Rolle des "CSI"-Ermittlers war, bestätigen auch seine vorherigen Engagements. Der gebürtige New Yorker italienisch-irischer Abstammung hat offenbar eine Vorliebe für das Krimi-Genre. Filme wie der FBI-Thriller "Kiss Of Death" (1995) oder der Krimi "Body Count - Flucht aus Miami" (1998) finden sich in seiner Filmografie. Der internationale Durchbruch gelang dem dreifachen Familienvater mit der TV-Serie "New York Cops - NYPD Blue". Doch nicht nur beruflich hat es Caruso aus seiner Heimatstadt weg und in die Sonne Miamis gezogen. Privat ist der Emmy-Preisträger ebenfalls dort ansässig und Miteigentümer des Möbel- und Bekleidungsgeschäftes "Steam on Sunset". Dreimal war der Vater dreier Kinder verheiratet, jedes Mal wurde die Ehe geschieden.

Bereits vor dem Serien-Aus suchte sich Caruso mehr als nur ein zweites Standbein. Er war als Künstler (inklusive eigener Ausstellung in Los Angeles) tätig und setzte sich für die Hilfsorganisation "Best Buddies" ein, die geistig behinderten Kindern und Jugendlichen Unterstützung bietet. Mittlerweile hat sich der 65-Jährige allerdings größtenteils aus dem öffentlichen Leben zurückgezogen.

Zuletzt machte Caruso im Jahr 2019 wohl eher unfreiwillig Schlagzeilen, als seine ehemalige Assistentin Anklage gegen ihn wegen sexueller Belästigung erhob und sich der einstige Seriencop selbst vor Gericht verantworten musste. Seitdem ist David Caruso wieder von der Bildfläche verschwunden.