Justin Bieber will Käfig-Kampf gegen Hollywood-Star

Auf Krawall gebürstet: Via Twitter forderte US-Sänger Justin Bieber Hollywood-Star Tom Cruise zum Kampf heraus - und sparte nicht an Provokationen.

Was hat denn den geritten? Justin Bieber hat via Twitter zum Verbalangriff auf Tom Cruise ausgeholt. Im gleichen Atemzug forderte er den "Mission Impossible"-Star zum Kampf auf. In einem Tweet tönte der 25-Jährige: "Ich möchte Tom Cruise zu einem Kampf im Oktagon herausfordern." Provokant fügte er in Richtung des Actionstars an: "Tom, wenn du diesen Kampf nicht annimmst, dann bist du feige und wirst diesen Ruf auch nicht mehr los." Außerdem wandte er sich an Dana White, den Präsidenten der "Ultimate Fighting Championship" (UFC). Offenbar erhofft sich der bekennende UFC-Fan Bieber, dass der anvisierte MMA-Kampf mit dem Schauspieler von ihm organisiert wird.

Während über die Gründe von Biebers Angriffslust noch gerätselt wird, hat Tom Cruise bisher nicht auf die Provokation reagiert. Das tat dafür ein anderer - Conor McGregor. Der einstige Käfigkämpfer bot auf Twitter seine Hilfe an: "Wenn Tom Cruise Mann genug ist, diese Herausforderung anzunehmen, wird McGregor Sports and Entertainment den Kampf ausrichten." Zudem warf der Ire die Frage auf, ob Cruise "die Eier" habe, "zu kämpfen, wie er es in den Filmen tut".