Kein neuer Basketball-Vertrag für "Bachelor" Andrej Mangold

Schon seit Kindestagen steht "Bachelor" Andrej Mangold auf dem Basketballfeld. Nun ist ungewiss, wie es mit seiner sportlichen Karriere weitergeht: Bei seinem bisherigen Verein, den Fraport Skyliners, bekommt er keinen neuen Vertrag.

Vielen ist Andrej Mangold bekannt aus der RTL-Kuppelshow "Der Bachelor". Doch abseits der Kameras zieht es den 32-Jährigen seit jeher auf das Spielfeld: Seit seiner Jugend ist er begeisterter Basketballspieler. Allerdings musste er nun einen herben Rückschlag einstecken: Bei seinem letzten Verein, den Fraport Skyliners aus Frankfurt, wird er keinen neuen Vertrag erhalten.

"Wir sind auf allen Positionen besetzt und werden ihn nicht weiter verpflichten", ließ sich der Skyliners-Pressesprecher Thomas Nawrath von der Zeitung "Augsburger Allgemeine" zitieren. Seit Anfang April war Mangold bei den Skyliners, kam aber aufgrund einer Verletzung nur einmal zum Einsatz. Er begann seine Basketballkarriere schon als Jugendlicher beim TK Hannover und spielte bereits fünf Mal in der deutschen Basketball-A-Nationalmannschaft.

In der letzten "Bachelor"-Staffel entschied Andrej Mangold sich für die Sport- und Gesundheitsmanagerin Jennifer Lange, die die begehrte letzte Rose erhielt. Die beiden sind heute noch ein Paar und leben bereits in einer gemeinsamen Wohnung.