• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Konzert in Liverpool: 5.000 Menschen ohne Abstand und Maske

Im Rahmen einer Pilotveranstaltung der britischen Regierung bekommen Musikfans in Liverpool die Chance, ein fast normales Konzert zu genießen.

Live-Musik, Tausende von Menschen, kein Mund-Nasen-Schutz oder gar Social Distancing: In Liverpool dürfen 5.000 Zuschauer bei einem Pilotprojekt der britischen Regierung feiern wie vor der Pandemie. Teilnehmen am Konzert der Indie-Band Blossoms am 2. Mai darf allerdings nur, wer einen negativen Test vorweisen kann. Auch nach dem Konzert sollen die Besucher einen Test machen und ihre Kontaktdaten an das Gesundheitsamt weitergeben, um mögliche Ansteckungen nachverfolgen zu können.

Mehr als 30 Millionen Menschen sind in Großbritannien bereits geimpft

Das Konzert unter dem Titel "Sefton Park Pilot" ist Teil einer Reihe von staatlich organisierten Pilotveranstaltungen im Vorfeld der allmählichen Aufhebung des Lockdown in England bis Ende Juni. Am Sonntag wurden in Großbritannien 1.882 neue COVID-19-Fälle und 10 Todesfälle gemeldet. Mehr als 32.8 Millionen Menschen haben dort bereits eine Erstimpfung erhalten, knapp 10 Millionen auch die zweite Dosis. Auch das FA-Cup-Halbfinale zwischen Leicester City und Southampton im Londoner Wembley-Stadion am vergangenen Sonntag fand im Rahmen des Pilotprojekts mit 4.000 Zuschauern statt.

Headliner des "Sefton Park Pilot" ist die englische Indie-Pop-Band Blossoms. Die fünfköpfige Gruppe aus Stockport, Manchester, veröffentlichte 2016 ihr Debütalbum und konnte mit Songs wie "Charlemagne" und "I Can't Stand It" vor allem in Großbritannien große Erfolge feiern.



Prospekte