Mel Gibson: Krankenhausaufenthalt nach Corona-Infektion

Aufgrund einer Infektion mit Covid-19 befand sich Schauspieler Mel Gibson für eine Woche im Krankenhaus. Mittlerweile hat sich der Schauspieler vollständig erholt.

US-Schauspieler Mel Gibson ("Braveheart") wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Das berichtet unter anderem das US-Magazin "People" in einem Artikel. Zuvor hatte der australische Nachrichtensender "The Daily Telegraph" über die Erkrankung des 64-Jährigen geschrieben.

Bereits im April sei Gibson positiv auf das Virus getestet worden. Das teilte ein Sprecher gegenüber "People" mit. Demnach habe sich der Schauspieler eine Woche in einem Krankenhaus in Los Angeles befunden: "Er wurde während seines Krankenhausaufenthaltes mit dem Medikament Remdesivir behandelt und hat seitdem zahlreiche Male negativ sowie positiv auf die Antikörper getestet." Inzwischen habe sich Gibson vollständig erholt, heißt es weiter.

Als Schauspieler wurde Mel Gibson vor allem durch seine Rollen in Actionfilmen weltweit bekannt. Außerdem arbeitet er als Regisseur und Produzent. Immer wieder machte er jedoch auch negative Schlagzeilen: Erst kürzlich hatte die Schauspielerin Winona Ryder ("Stranger Things") ihn beschuldigt, in den 1990-ern antisemitische Äußerungen gegenüber ihr und einer Freundin gemacht zu haben. Gibson streitet diese Geschichte ab. In der Vergangenheit hatte der Schauspieler und Regisseur für Alkoholexzesse, häuslicher Gewalt und homophoben Äußerungen Kritik geerntet.