Miley Cyrus überrascht mit Trennungs-Tattoo

Nach der Trennungs-Ballade folgt nun das Trennungs-Tattoo: So geht Miley Cyrus mit ihrer gescheiterten Ehe um.

Nach nur acht Monaten ging die Ehe von Musikerin Miley Cyrus und Schauspieler Liam Hemsworth Anfang August in die Brüche. Während sich der 29-jährige Australier mit Kommentaren zur Trennung bedeckt hält, hat Miley Cyrus offenbar einen ganz eigenen Weg gefunden, die Trennung zu verarbeiten. Das bewies die 26-Jährige nun auch bei der Verleihung der diesjährigen MTV Music Awards am Montagabend.

Dort stellte sie ihre erst kürzlich veröffentlichte neue Ballade "Slide Away" vor, deren Zeilen unmissverständlich an die Trennung angelehnt sind. Überraschenderweise präsentierte sie in diesem Zusammenhang auch ein neues Tattoo, das offensichtlich ebenfalls die gescheiterte Ehe thematisiert. Das Kunstwerk, das laut Informationen von "People" der Star-Tätowierer Winter Stone angefertigt hat, prangt auf Cyrus' Oberarm und zitiert eine Zeile aus dem Pixies-Song "The Thing": "My head was feeling scared, but my heart was feeling free" ("Mein Kopf fühlte sich ängstlich an, aber mein Herz fühlte sich frei").

Cyrus und Hemsworth lebten vom Sommer 2009 bis zur Eheschließung im Dezember 2018 in einer On-Off-Beziehung. Am 21. August reichte Hemsworth offiziell die Scheidung aufgrund von "unüberbrückbaren Differenzen" ein.