Nach irrer Promi-Wette: Sophia Thomalla heizt bei "Rock am Ring" ein

Wegen einer verlorenen Wette gegen den Illusionsisten Farid musste Sophia Thomalla vor Tausenden von Menschen auf der Bühne von "Rock am Ring" performen - und löste es mit Bravour.

Wettschulden sind Ehrenschulden: Nachdem Sophia Thomalla bei einer Wette mit Illusionist Farid den Kürzeren zog, löste die 29-Jährige nun ihren Wetteinsatz ein. Beim Mega-Festival "Rock am Ring" musste das Model am vergangenen Wochenende ein Medley aus bekannten Hits darbieten - und das vor Tausenden von Menschen. Doch mit der Unterstützung einer Blaskapelle machte Thomalla ihre Sache gut und sorgte, Augenzeugen zufolge, für positive Resonanz beim Publikum. Damit nicht genug: Nach ihrem Auftritt verdingte sich die Schauspielerin auch noch am Spirituosen-Ausschank und gab Shots an die Fans aus.

Hintergrund der Promi-Wette war ein Trick des Illusionisten Farid im Rahmen seiner "The Art of True Illusion"-Tour. Dabei erschuf Farid in einem bislang nie gesehenen Experiment einen (mit Jägermeister befüllten) Sieben-Meter-Eiszapfen aus dem Nichts - und das an einem ausgelosten Ort, hundert Kilometer entfernt. Thomalla hatte verständlicherweise daran gezweifelt, dass ihm das gelingen würde.

Beide wetteten: Sollte Thomalla gewinnen, würde sich Farid ein Tattoo mit ihrem Namen stechen lassen. Würde hingegen der Zauberkünstler als Sieger aus der Wette gehen, müsste die Berlinerin einen ähnlich großen Auftritt hinlegen. Dann kam der spannende Moment: Zusammen mit einem Gast aus dem Publikum flog Thomalla vom Show-Ort Hannover direkt ins über hundert Kilometer entfernte Athenstedt. Und tatsächlich: Dort war der gigantische Eiszapfen bereits aus der Luft zu erkennen. Das spektakuläre Experiment war geglückt, Farid hatte die Wette gewonnen.