Nach Konzertabsagen: So steht es um Mick Jaggers Gesundheit

Der Schock bei Fans der Rolling Stones saß tief, als die Tour wegen gesundheitlicher Probleme von Frontmann Mick Jagger ausgesetzt werden musste. Doch neue Bilder zeigen, dass es Hoffnung auf Entwarnung gibt ...

Es war ein Schock für Fans der Rolling Stones: Vergangenen Samstag musste die Band aufgrund gesundheitlicher Probleme von Frontmann Mick Jagger ihre Tournee in den USA und Kanada verschieben. Ärzte hatten Jagger abgeraten, die Tour anzutreten, die im April beginnen sollte. Was genau aber der Grund war, dass der Sänger medizinisch behandelt werden muss, wurde nicht mitgeteilt.

Doch neue Fotos zeigen, dass es dem Musiker wohl nicht allzu schlecht geht. So wurde er auf der Veranda seines Hauses in Miami Beach zusammen mit Tochter Georgia May gesichtet, lachend und entspannt. Und auch einem Bericht der britischen "Daily Mail" zufolge sah man den 75-Jährigen erst am Sonntag am Strand von Miami Beach beim entspannten Spiel mit seinem zweijährigen Sohn Deveraux. Eine offizielle Entwarnung, was den Gesundheitszustand Jaggers gengeht, ist dies zwar nicht. Doch immerhin scheint ihm die freie Zeit mit der Familie äußerst gut zu tun.