• Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Nightwish-Bassist Marko Hietala verlässt Band nach 20 Jahren

Musik Fans der Band reagieren geschockt

Diese Nachricht kam so überraschend, wie schockierend. Der Bassist der finnischen Symphonicmetalband Nightwish, Marko Hietala, hat gestern in einem Posting über die sozialen Kanäle der Band seinen Rücktritt bekanntgegeben. In seinem Statement erklärt er, dass er offenbar schon länger unter psychischen Problemen leide und die aktuelle Situation während der Pandemie ihn zum Nachdenken gebracht habe. Er zeigt auf, dass viele Dinge in der Musikindustrie schieflaufen und er sich in der Branche als Künstler ausgebeutet fühle und nicht die Bestätigung bekäme, die die Kunst bräuchte, um über all die Missstände hinweg zu sehen. Auch nimmt er seinen Bandkollegen Tuomas Holopainen in Schutz, dem bereits das Austreten der früheren Sängerinnen Tarja Turunen und Anette Olzon zur Last gelegt wurde. Tuomas habe nichts mit Markos Entscheidung zu tun. Der Bassist und zweite Sänger der Band, neben Floor Jansen, möchte sich jetzt die Zeit nehmen und sich im Kreise seiner Familie erholen. Dafür bat er öffentlich darum, keine neuen Projektanfragen zu erhalten. Wenn die Zeit reif wäre, würde er eventuell 2022 zurückkehren. Was er genau damit meint bleibt offen. 

Nightwish ist eine der berühmtesten symphonischen Metalbands, gegründet 1996 in Finnland. In den frühen 2000ern erlebten sie große Erfolge, was vor allem durch die großen, pompösen Arrangements des Keyboarders und Kopf der Band Tuomas Holopainen, sowie der damaligen Sopranistin Tarja Turununen zu verdanken ist. Bis heute gehören Nightwish zu den international erfolgreichsten Bands der Welt. Marko Hietala hat mit seinem Gesang den Stil der Band geprägt. Viele Fans zeigen sich im Internet verständnisvoll und doch sehr traurig. Bleibt zu hoffen, dass Marko irgendwann zu Nightwish zurückkehrt. Die bevorstehende Tour 2021 plant die Band mit Übergangsbassisten durchzuführen.