Pierce Brosnan gedenkt seiner verstorbenen Tochter

Vor fünf Jahren starb Pierce Brosnans Adoptivtochter an den Folgen von Eierstockkrebs. Zum Todestag gedachte der ehemalige 007-Darsteller Charlotte auf Instagram mit einem Trinkspruch: "Ich trink auf dein Wohl, Kleines!"

007 gilt als unbesiegbar. Aber gegen die tückische Krankheit Krebs war auch der stahlharte Geheimagent im Dienste Ihrer Majestät machtlos. Gleich zweimal musste sich Pierce Brosnan (67), der viermal 007 spielte, beugen: 1991 verstarb seine erste Ehefrau Cassandra Harris an Eierstockkrebs. Am 28. Juni 2013 erlag Cassandras Tochter Charlotte - Brosnan hatte sie adoptiert - im Alter von 41 Jahren derselben Krankheit.

"Here's looking at you, kid", postete Brosnan zu Charlottes Todestag. Der Satz kommt auch im legendären Sielfilm "Casablanca" (1942) mit Humphrey Bogart und Ingrid Bergman vor, wurde damals aber von der deutschen Synchronisation mit "Ich schau dir in die Augen, Kleines" übersetzt - und somit falsch. Ich englischssprachigen Ländern ist es ein Trinkspruch und bedeutet "Ich trinke auf dein Wohl".

Leid und Freud liegen mitunter eng beieinander: Deshalb konnte Brosnan im selben Post seiner Enkeltochter Marley May zum fünften Geburtstag gratulieren. Sie ist die Tochter von Sean Brosnan, Pierces Sohn aus der Ehe mit Cassandra. Nach Cassandras Tod heiratete Pierce 2001 die Journalistin Keely Shaye Smith, mit der er zwei weitere Kinder hat.