• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Trauer um Ronettes-Sängerin Ronnie Spector

Mit Songs wie "Be My Baby", "Walking in the Rain" und "Baby, I Love You" wurden The Ronettes in den 60er-Jahren zu weltweit gefeierten Stars. Nun ist die einstige Sängerin der Girlgroup, Ronnie Spector, einem Krebsleiden erlegen.

Ronnie Spector ist tot. Die US-Amerikanerin, die als Leadsängerin der Rock'n'Roll-Girlgroup The Ronettes vor allem in den 60er-Jahren große Erfolge feierte, soll einem Krebsleiden erlegen sein. Das geht aus einem Statement hervor, welches die Familie der 78-Jährigen auf ihrem offiziellen Instagram-Account geteilt hat.

"Unser geliebter Engel auf Erden, Ronnie, ist heute nach einem kurzen Kampf gegen den Krebs friedlich von dieser Welt gegangen", heißt es in dem Post. Die Musikerin sei "im Kreise ihrer Familie und in den Armen ihres Mannes Jonathan" gestorben. "Ronnie lebte ihr Leben mit einem Glitzern in den Augen, einer spritzigen Einstellung, einem schwarzen Sinn für Humor und einem Lächeln im Gesicht. Sie war erfüllt von Liebe und Dankbarkeit", so der Text weiter.

"Ihr fröhlicher Ton, ihre verspielte Art und ihre magische Präsenz werden in allen weiterleben"

"Ihr fröhlicher Ton, ihre verspielte Art und ihre magische Präsenz werden in allen, die sie kannten, hörten oder sahen, weiterleben." Anstelle von Blumen bitte die Familie im Namen der Verstorbenen um Spenden an ein örtliches Frauenhaus oder an den American Indian College Fund, einer gemeinnützigen Organisation, die indigenen Studentinnen und Studenten Stipendien anbietet.

Spector wurde 1943 als Veronica Yvette Bennett in New York City geboren. Gemeinsam mit ihrer Schwester und ihrer Cousine gründete sie in den späten 50er-Jahren ein Gesangstrio: The Ronettes. Der Produzent Phil Spector und sein legendärer "Wall of Sound" sorgte damals für den gigantischen Erfolg der Ronettes, die sich bereits 1966 - drei Jahre nach den ersten Hits - auflösten.

Frontfrau Ronnie und ihr Produzent Phil Spector heirateten zwei Jahre später, 1974 folgte die Scheidung. Ihr 2021 verstorbener Ex-Mann, der 2009 wegen Mordes ins Gefängnis kam, soll sie misshandelt und gequält haben, berichtete Ronnie Spector später. Zuletzt soll die fünffache Mutter mit ihrem Ehemann Jonathan Greenfield in Connecticut gelebt haben.