TV-Kopfgeldjäger "Dog" Chapman trauert um seine Frau Beth

Der aus der US-Reality-Show "Dog - Der Kopfgeldjäger" bekannte Duane Chapman (66) trauert um seine Ehefrau Beth, die mit 51 Jahren ihrem Krebsleiden erlag.

Rund 13 Jahre lang gingen Duane "Dog" Chapman und seine Ehefrau Beth im TV gemeinsam auf Gangsterjagd und lieferten für ihre Reality-Show "Dog - Der Kopfgeldjäger" (hierzulande bei RTL II zu sehen) Kriminelle der Justiz aus. Vor und hinter der Kamera waren die beiden ein eingespieltes Team und unzertrennlich. Doch nun musste sich der 66-Jährige viel zu früh von seiner großen Liebe verabschieden. Beth verstarb am Mittwoch, 26. Juni, im Alter von nur 51 Jahren an den Folgen ihrer Krebserkrankung.

Rührender Abschied der Familie

Via Twitter gab Chapman die traurige Nachricht bekannt: "Es ist 5:32 Uhr in Hawaii, um diese Zeit stand sie immer auf, um auf dem "Koko Head"-Berg zu wandern. Nur, dass sie heute die Treppe hinauf zum Himmel erklommen hat. Wir lieben dich alle Beth, wir sehen uns auf der anderen Seite." Auch Tochter Bonnie nahm öffentlich Abschied: "Ich bin so dankbar dafür, dich meine Mutter zu nennen. Ruhe in Frieden Mom. Ich liebe dich so sehr", postete sie - dazu ein Foto, auf dem sie die Hand ihrer Mutter im Krankenbett hält.

Der Krebs kehrte zurück

Vor zwei Jahren hatte Beth die Diagnose Kehlkopfkrebs erhalten, musste sich in einer 13-stündigen Operation einen Tumor entfernen lassen. Danach schien es bergauf zu gehen, die Blondine stand sogar wieder mit ihrem Mann vor der Kamera. Doch im November 2018 kehrte der Krebs zurück und breitete sich zuletzt auch auf die Lunge aus. Vergangene Woche wurde die 51-Jährige mit Atembeschwerden ins Krankenhaus eingeliefert. Sie musste sogar ins künstliche Koma versetzt werden. Am Ende war die Krankheit stärker als sie: Beth starb im Kreise ihrer Familie. Sie hinterlässt ihren Mann, mit dem sie seit rund drei Jahrzehnten zusammen und seit 2006 verheiratet war, vier Kinder, zehn Stiefkinder, 14 Enkel und einen Urenkel.