"War echt hart": GoT-Star Sophie Turner ohrfeigt US-Talker Conan O'Brien

In der neuesten Ausgabe von Conan O'Briens US-Talkshow kam es zu einer Handgreiflichkeit zwischen ihm und seinem Gast Sophie Turner: Die Schauspielerin verpasste dem Moderator eine schallende Ohrfeige. Die tat ihr dann auch zumindest ein bisschen leid ...

Die hat gesessen: "X-Men: Dark Phoenix"-Star Sophie Turner hat dem US-Talkmaster Conan O'Brien in seiner Show fünf Finger ins Gesicht geklatscht. Wer nun glaubt, der Moderator hätte die Schauspielerin womöglich zuvor mit einer scharfzüngigen Bemerkung zu dieser handgreiflichen Reaktion verleitet, irrt aber gewaltig. In Wahrheit gehörte das Ganze nämlich zu einem Spiel, das Turner ihrem Gastgeber mit vollem Körpereinsatz erklärte.

Die 23-Jährige hatte der Talk-Ikone von "Tequila Slaps" berichtet - einem Trinkspiel, das sie mit ihren "X-Men"-Co-Stars am Set spielte, um sich die Zeit vertreiben - mutmaßlich ohne dabei auf harten Alkohol zurückzugreifen. Die Regeln gestalten sich recht simpel: Eine Person versucht einen Tequila-Shot zu trinken, während die andere ihr eine Ohrfeige verfasst. Klingt barbarisch? Das war es wohl auch: O'Brien zumindest war sichtlich überrascht von der Wucht der Schelle - mit so einem Schlag hatte er nicht gerechnet!

Auch die durch "Game of Thrones" bekannt gewordene Darstellerin erkannte, dass sie bei der Backpfeife wohl etwas zu fest zugelangt hatte und umarmte den 56-Jährigen sofort. Turner entschuldigte sich mehrmals bei dem lädierten Moderator: "Oh, das war echt hart, tut mir so leid." Ein Lachen konnte sie sich aber trotzdem nicht verkneifen. Schließlich hätte es auch schlimmer enden können: "Ich hatte von diesem Spiel sogar mal einen lilafarbenen Handabdruck auf meinem Gesicht", berichtete die Ehefrau von Musiker Joe Jonas (29).

"Wow, das war eine fantastische Ohrfeige!", witzelte der Talkshow-Star im Anschluss. Um den Schmerz zu betäuben, griff O'Brien dann gleich noch einmal zur Flasche - diesmal aber ohne "Slap".