window.dataLayer.push({ event: 'cmp_allow_fb', cmp_allow_status: false });
  • Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Mittelsachsen

Was hat es mit dem Wort "Klimaschutz" auf sich?

Umwelt Klimaereignisse erfordern ein Handeln

Angemerkt von Wieland Josch:

Ein tolles Wort hat sich eingenistet in unserer Sprache. Es kam nicht heimlich, aber unmerklich hinein. Das Wort lautet Klimaschutz. Nun denkt sich mancher, dass es so neu doch gar nicht sei, doch hat man vor noch gar nicht langer Zeit lieber von Umweltschutz gesprochen. Nun ist es also Klimaschutz, der uns natürlich alle angeht, und was damit gesagt werden soll, dürfte klar sein.

Keine Frage, dass die Klimaereignisse ein Handeln erfordern, damit die Menschheit nicht irgendwann verdorrt oder ertrinkt. Doch wen schützt man mit solchen Maßnahmen eigentlich? Uns, lautet die Antwort. Die Tiere, die Natur, muss angefügt werden. Aber das Klima? Das ist, wie es ist. Und wenn es, menschengemacht oder nicht, zu Verheerungen neigt, dann ist das seine Sache. Schützen müssen wir das Klima nicht. Der Begriff Klimaschutz ist also, genau genommen, weder zutreffend noch sinnvoll. Aber griffig ist er, alles erklärend und plakatkompatibel allemal. Da fällt die Tatsache, dass er sprachlich daneben liegt, kaum auf.