Wie trage ich die Atemschutzmasken richtig?

COrona Hinweise und Tipps, um Fehler zu vermeiden

Seit dem 20. April gilt in Sachsen die Maskenpflicht beim Einkaufen sowie im ÖPNV. Da die klassischen Einwegsmasken sonst überwiegend nur von medizinischem Personal getragen wird, weiß kaum jemand, wie er sich den Schutz am besten aufsetzen soll. Egal ob selbst genähte oder gekaufte Maske, oder einfach nur Schal oder Tuch - wir haben hier einige Tipps und Hinweise für euch zusammen gestellt, damit ihr Fehler vermeiden könnt.

1. Die Maske muss Mund, Nase und Kinn komplett bedecken.

Mithilfe der Maske schützt ihr vorwiegend eure Mitmenschen vor möglichen Viren, die ihr ausatmet. Auch unbemerkt könnt ihr mit Covid-19 infiziert sein und somit möglicherweise andere anstecken.

2. Die Maske sollte an den Seiten möglichst dicht abschließen.

Das soll dazu dienen, dass deutlich weniger Erreger an die Umwelt gelangen können.

3. Während die Maske getragen wird, das Gesicht oder die Maske nicht berühren!

Auch wenn ihr die Maske tragt, verteilt ihr potenzielle Erreger auch über eure Hände, indem ihr den Einkaufswagen oder die Stange im Bus berührt. Wenn ihr euch ins Gesicht fasst, könnten Viren in eure Schleimhäute und damit in den Körper gelangen.

Auch solltet ihr möglichst die Maske nicht an der Vorderseite berühren. Dort lauern möglicherweise Erreger, die dann wiederum den Weg zu euren Händen finden und verteilt werden könnten.

Gleiches gilt für unseren Elektronik-Liebling: Die Oberfläche des Handys könnte kontaminiert sein, weil wir es natürlich ständig anfassen. Wenn ihr mit der Maske unterwegs seid, solltet ihr besser aufs Telefonieren oder surfen verzichten.

Falls sich die Berührung nicht vermeiden lässt, sollte man - wenn möglich - vorher zu Desinfektionsgel greifen.

Auch die Gesichtsbehaarung, wie beispielsweise bei einem Bart, sollte möglichst komplett unter der Maske liegen.

Mehr findet ihr unter Heimwerker.de.