• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Woodstock-Schöpfer Michael Lang ist tot

Als Organisator des legendären Woodstock-Festivals hat Michael Lang seinen Platz in den Annalen der Musikgeschichte sicher. Nun ist er im Alter von 77 Jahren verstorben.

Bis heute gilt das Woodstock-Festival von 1969 als legendärste Musik-Freiluftveranstaltung der Welt. Verantwortlich dafür, dass sich Künstler wie Jimi Hendrix, Janis Joplin und Joe Cocker mitten zur Hochzeit der Hippie-Bewegung unsterblich machten, war Michael Lang. Er war nicht nur Ideengeber zu dem ikonischen Festival, sondern organisierte es auch mit. Nun ist Lang im Alter von 77 Jahren gestorben, wie der US-Branchendienst "Variety" unter Berufung auf einen Sprecher der Familie berichtet. Demnach sei Lang an Komplikationen seiner Krebserkrankung verstorben. Er hinterlässt seine Ehefrau und fünf Kinder.

Zuletzt war Michael Lang 2019 öffentlich in Erscheinung getreten, als er angesichts des 50. Jahrestages von Woodstock das Festival "Woodstock 50" organisieren wollte. Letztlich wurde es aber kurz vor dem anvisierten Termin abgesagt. Lang sagte damals: "Wir sind traurig, dass eine Reihe von unvorhergesehenen Rückschlägen es uns unmöglich gemacht hat, das Festival, das wir uns vorgestellt haben, mit der großartigen Besetzung, die wir gebucht hatten, und dem sozialen Engagement, das wir erwartet hatten, auf die Beine zu stellen." Bei dem Festival hätten unter anderem Miley Cyrus und Jay-Z auf der Bühne stehen sollen.