"Zum Ausdruck bringen, was man ist" - Serdar Somuncu veröffentlicht Album "SYSPHS"

Musik Am 9. August erscheint das dritte Album des Kabarettisten, Autors, Regisseurs und Vollblut-Musikers

Er ist Kabarettist, Autor, Regisseur, Vollblut-Musiker und bringt am 16. August ein neues Album raus - Serdar Somuncu. Mit der Platte "SYSPHS" beschreitet der 1968 in Istanbul geborene deutsche Künstler musikalisch neue Wege und bewegt sich von seinen bisherigen Rap-Alben "Dafür kommt man in den Knast" von 2011 und "Wir Beide" von 2013 weit weg. Vor allem die Liebe in all ihren Varianten, Eifersucht, Enttäuschung und Leidenschaft werden in den 17 Titeln der Platte thematisiert und bilden einen Gegenpol zu der brüllenden Bühnenfigur auf der Kabarett-Bühne, dem Hassias.

Die Bandbreite an Genres reicht von Soul-Balladen über tanzbaren Pop bis zu Trap und Rock. Die Instrumente hat der 51-Jährige auch diesmal wieder alle selbst eingespielt. "SYSPHS ist das Ergebnis einer musikalischen Weiterentwicklung für ein breites Publikum. Musik kann imagefördernd sein und einfache Schubladen bedienen, aber eben auch vielschichtig das zum Ausdruck bringen, was man ist", beschreibt Somuncu diesen Umschwung auf dem neuen Album. Am 9. August erscheint "SYSPHS" bei dem Label Arising Empire.

Neben seiner Arbeit als Musiker ist Serdar Somuncu regelmäßig in Sendungen wie "Hart aber fair" und "Anne Will" zu Gast. Außerdem ist er Kommentator in der Heute-Show sowie im Heute-Journal als Kommentator zu sehen. Bekannt ist er unter anderem auch durch die Veröffentlichung der DVD "Der Hassprediger - Hardcore Live!", die Goldstatus erreicht hat.