Zusammenbruch auf der Bühne: Große Sorge um Ariana Grande

Was ist los mit Ariana Grande? Die Fans sorgen sich um den Popstar: Bei einem Liveauftritt in St. Louis brach die Sängerin während eines Songs in Tränen aus.

Große Sorge um Popstar Ariana Grande: Während eines Live-Konzerts in der US-Stadt St. Louis erlitt die Sängerin einen Zusammenbruch und konnte nicht weitersingen. Mitten in ihrem Song "R.E.M." war die 26-Jährige auf der Bühne in Tränen ausgebrochen. Kopfschüttelnd setzte sie immer wieder zum Gesang an, schaffte es aber nicht, ihre Emotionsausbrüche zu kontrollieren. Um den Song nicht abbrechen zu müssen, hielt sie das Mikro schließlich in Richtung des Publikums.

In den sozialen Medien spekulierten die Fans über den Gefühlszustand des Stars: "Sie braucht Zeit, um zu trauern und sich zu sammeln", schrieb ein Nutzer auf Twitter. Viele vermuteten, dass sie noch immer den Tod ihres Ex-Freundes Mac Miller verarbeite, der im September an einer Überdosis gestorben war. Manche Fans vermuten auch, dass der Anschlag auf ihr Konzert in Manchester 2017 noch immer nachwirkt.

Auf Instagram äußerte sich Ariana Grande zu dem Vorfall schließlich selbst: "Auf Tour zu sein ist wild. Das Leben ist wild. Ich empfinde alles sehr intensiv und ich habe eingewilligt, diese Tour zu machen, obwohl ich aktuell noch viel verarbeite. Deshalb weine ich manchmal viel! Danke, dass ihr meine Menschlichkeit akzeptiert."