Zwölf Motorräder zerstört: Einbrecher wüten in Billy Joels Garage

Bei der New Yorker Polizei ging am 27. Januar ein Anruf der besonderen Art ein. Weltstar Billy Joel meldete einen Einbruch in seinem Haus in Long Island. In seiner Garage fand der Pianist zwölf seiner geliebten Motorräder komplett zerstört vor.

Bei der New Yorker Polizei ging am 27. Januar ein Anruf der besonderen Art ein. Weltstar Billy Joel meldete einen Einbruch in seinem Haus in Long Island. In seiner Garage fand der Pianist zwölf seiner geliebten Motorräder komplett zerstört vor.

Rock-Poet Billy Joel liebt Motorräder. Der Pianist betreibt in Oyster Bay sogar einen Motorrad-Shop namens "20th Century Cycles". Zudem führte er in einem Video von "CNBC" einst voller Stolz durch einen Teil seiner privaten Sammlung. Diese ist nun um zwölf Maschinen ärmer. Am 27. Januar rief der 70-Jährige bei der New Yorker Polizei an und meldete, dass jemand in sein Haus im Stadtteil Long Island eingebrochen sei. Der genaue Zeitpunkt des Einbruchs ist unbekannt, allerdings muss er sich zwischen Samstag und Montag (25. bis 27. Januar) ereignet haben. Ob Joel zum Tatzeitpunkt zu Hause war, ist ebenso unklar, wie der entstandene Sachschaden.

Nach Polizeiaussagen wurde sich über eine eingeschlagene Glastür Zutritt zur Garage des Musikers verschafft. Nach einem Bericht von "TMZ" wurden bereits Aussagen aufgenommen und die Polizei hat die Ermittlungen gegen den Täter, oder die Täter, eingeleitet.