• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Westsachsen

Wie nötige Umbauten finanzierbar sind

Ratgeber Finanzielle Unterstützung beantragen

Veränderungen im Wohnumfeld kosten Geld. Aber nicht alle Betroffenen wissen, dass sie finanzielle Unterstützung durch die Pflegekassen erhalten. Laut aktuellem Pflegebericht der Barmer GEK nahm bis 2014 nur ein geringer Anteil der Bedürftigen, gerade einmal 4 Prozent, die finanzielle Unterstützung in Anspruch. Mit der Erhöhung der Fördersumme von bis dahin gut 2.500 Euro auf jetzt 4.000 Euro habe sich der Anteil zwar verdreifacht, was jedoch zugleich bedeute, dass noch immer Zweidrittel der Pflegebedürftigen diese Hilfen nicht nutzen. Aber einen Antrag zu stellen, wenn der Wohnraum angepasst werden muss, rechnet sich oft. Was gilt es dabei zu beachten?

"Bei Umbauarbeiten im Wohnumfeld ist das Vorhandensein eines Pflegegrades wichtig, dann können Patienten von der Pflegekasse eine Unterstützung bis zu 4.000 Euro erhalten. Ändert sich der Gesundheitszustand maßgeblich und damit der Pflegegrad, besteht die Möglichkeit der erneuten Beantragung einer erforderlichen Maßnahme", erklärt Angela Uhlemann von Reha-aktiv.



Prospekte