34-Jähriger verunglückt mit nicht zugelassem Motorrad tödlich

Blaulicht Der Mann soll nicht im Besitz eines Führerscheines gewesen sein

Dresden. Am 24.September kam es gegen 22.55 Uhr auf dem Pestalozziplatz zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Der Fahrer eines Motorrads Suzuki GSF 1200 war mit seiner Maschine auf der Großenhainer Straße in landwärtiger Richtung unterwegs. Am Pestalozziplatz verlor er die Kontrolle über das Motorrad, kollidierte mit der Bordsteinkante, stürzte und prallte gegen einen geparkten PKW VW Passat. Trotz der sofortigen Reanimationsmaßnahmen des Rettungsdienstes verstarb der 34-jährige Biker noch an der Unfallstelle. Der Mann soll nicht im Besitz eines Führerscheines gewesen sein. Außerdem war das Motorrad nicht zugelassen und das Kennzeichen gestohlen. Das Kriseninterventionsteam war im Einsatz und betreute die Angehörigen des Verstorbenen. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Die Polizei und ein Sachverständiger ermitteln zur Unfallursache.