• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

A17: Kleintransporter geht bei Bannewitz in Flammen auf

Blaulicht Die Polizei ermittelt zur Brandursache

Bannewitz. 

Bannewitz. Am Mittwoch kam es gegen 22.20 Uhr auf der A 17 zu einem Fahrzeugbrand. Zwischen der Anschlussstelle Dresden-Südvorstadt und der Anschlussstelle Dresden-Prohlis war während der Fahrt ein Kleintransporter Opel Movano in Brand geraten.

Als die Freiwilligen Feuerwehren Bannewitz und Possendorf, die Berufsfeuerwehr (Wachen Altstadt, Löbtau, Übigau und Striesen) und Stadtteilfeuerwehr Kaitz eintrafen, stand der Transporter lichterloh in Flammen.

Fahrer rettet sich selbst

Der 26-jährige Fahrer konnte sich unverletzt in Sicherheit bringen. Mit Wasser und Schaum löschten die Feuerwehrleute den Opel. Der Kleintransporter soll mit Tuberkulosemedikamenten beladen gewesen sein. Das Fahrzeug brannte vollständig aus, nach ersten Ermittlungen ein technischer Defekt. Der Sachschaden beträgt etwa 20.000 Euro. Die Autobahn war in Richtung Prag für mehrere Stunden gesperrt. Gegen 3.15 Uhr wurde die Autobahn wieder freigegeben. 

 

 



Prospekte