A4: Mann rast mit fast 2 Promille von der Autobahn gegen einen Baum

Blaulicht Fahrer hatte Glück im Unglück

Dresden. 

Dresden. Am gestrigen Sonntag kam es gegen 22.40 Uhr auf der BAB 4 zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrer eines PKW Ford Tourneo Connect war auf der Autobahn in Richtung Dresden unterwegs. An der Anschlussstelle Dresden-Hellerau wollte der Fahrer des Ford die A 4 verlassen. Offenbar verfehlte er die Ausfahrt, fuhr in den Straßengraben über eine Wiese. Anschließend fuhr der Ford einen Hügel hinauf und prallte hier gegen einen Baum.

 

Der Fordfahrer hatte Glück und blieb unverletzt. Bei der Alkoholkontrolle stellte die Polizei einen Atemalkoholwert von 1,82 Promille fest bei dem Mann. Sein Führerschein wurde eingezogen und eine Blutentnahme im Krankenhaus angeordnet. Die Berufsfeuerwehr (Wache Übigau) und die Freiwillige Feuerwehr Klotzsche waren im Einsatz. Die AS Dresden-Hellerau war zeitweise gesperrt. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.