Ab sofort Unterricht für junge Asylbewerber

bildung Kinder und Jugendliche in Aufnahmeeinrichtung erhalten ab sofort ein Bildungsangebot

Diesen Herbst startet ein Bildungsangebot für Kinder und Jugendliche in Asylbewerber-Aufnahmeeinrichtungen in Sachsen. So sollen 6 bis 18-Jährige nach curricularen Vorgaben des Sächsischen Kultusministeriums unterrichtet werden. Der Unterricht in Mathematik, Englisch, Sport und Kunst sollen wird in deutsch stattfinden. Als Unterstützung sollen aber Englisch und die Herkunftssprache der Kinder eingesetzt werden.

Die Kinder werden für die Beschulung in mehrere Altersgruppen und Leistungsstufen aufgeteilt und an fünf Tagen in der Woche jeweils vier Unterrichtsstunden erhalten.

Lehrkräfte aus allen Bereichen betreuen junge Asylbewerber

Mit dem Stand Ende September, gibt es im Raum 176, im Raum Dresden 100 und im Raum Leipzig 101 potentielle Schüler.

Für die Ausführung des Bildungsangebotes sind die jeweiligen Betreiber der Aufnahmeeinrichtung zuständig, so können Kinder und Jugendliche bereits seit dem 1. September durch die Malteser Werke am Unterricht teilnehmen.

In Leipzig startete das Angebot am 1. Oktober in der Einrichtung auf der Max-Liebermann-Straße. Auch läuft der Unterricht in Dölzig durch den Malteser Hilfsdienst seit Anfang des Monats. In der Hamburger Straße 19 findet auch in Dresden seit dem 7. Oktober Unterricht durch den Betreiber European Homecare GmbH statt.

 

Für die Unterrichtung der Kinder sind qualifizierte Lehrkräfte mit Staatsexamen oder Lehramtsstudenten, Pädagogikstudenten oder Erzieher mit pädagogischer Ausbildung zuständig. Auch Lehrer mit in Deutschland anerkannten ausländischen Beschlüssen werden Schüler betreuen können.

 

Das Bildungsangebot in Asylbewerber-Aufnahmeeinrichtungen in Sachsen können von Kindern und Jugendlichen freiwillig angenommen werden. Alle Kinder und Jugendliche, die sich im Alter von 6 bis 18 Jahren befinden, können das Angebot wahrnehmen.