ABC-Schützen: Den Schulweg sicher meistern

Straßenverkehr Landeskriminalamt gibt Tipps für Eltern und Kinder

Am 13. August beginnt wieder die Schule in Sachsen und damit auch das erste Schuljahr für viele Erstklässler. Gerade auf die Jüngsten kommen mit dem Start ins Schulleben viele neue Herausforderungen zu. Das Landeskriminalamt Sachsen möchte deshalb Kinder und Eltern für die Gefahren auf dem Schulweg sensibilisieren. Nach der Verkehrsunfallstatistik des Freistaats Sachsen sind nämlich vor allem Kinder unter 15 Jahren in Unfälle verwickelt.

Im Jahr 2017 verunglückten im Bundesland 438 Kinder als Radfahrer und 324 als Fußgänger. Einer von ihnen verstarb. Eltern von Schulanfängern sollten deshalb ein paar Hinweise beachten, um ihre Kinder sicher durch den Straßenverkehr zu bringen:

Zum einen sollte der künftige Schulweg vorher festgelegt und besprochen werden. Wichtig ist dabei zu beachten, dass der kürzeste nicht immer auch der sicherste Weg ist. Zum anderen sollte das Verhalten an unübersichtlichen Straßen und Kreuzungen vorher gemeinsam geübt werden. Es ist zudem wichtig gerade in den dunkleren Herbst- und Wintermonaten gut sichtbare Kleidung und Schulranzen mit Reflektoren zu tragen.

Als allgemeiner und wohl wichtigster Tipp gilt aber: Kinder lernen von ihren Vorbildern. Eltern sollten deshalb selbst besonders verantwortungsbewusst im Straßenverkehr umgehen und sich an Verkehrsregeln halten.