• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Chemnitz

Achtung: Sturmtief verursacht erhebliche Verzögerungen im Zugverkehr

Verkehr Streckennetz der MRB betroffen

Region. 

Region. Aufgrund des Sturmtiefs "Ignatz" kommt es, wie die Mitteldeutsche Regiobahn mitteilt, zu erheblichen Verzögerungen im Betriebsablauf auf dem gesamten Streckennetz der MRB.

Mehrere Strecken betroffen

So sind die Strecken der Linien RE6 von Leipzig über Bad Lausick nach Chemnitz, sowie der RB110 von Leipzig über Grimma nach Döbeln durch die DB Netz AG aufgrund umgestürzter Bäume und Gegenstände im Gleis gesperrt. Die Linie RE 3 von Dresden über Chemnitz nach Hof verkehrt bis auf Weiteres nur bis Zwickau aufgrund einer Streckensperrung zwischen Plauen und Hof. Im gesamten EMS Netz, RE3, RB30 und RB45, darf aus Sicherheitsgründen nur mit verringerter Geschwindigkeit gefahren werden, was zu Verspätungen und Anschlussverlusten führen kann.

Überwiegend Schienenersatzverkehr vorbereitet

Auf den Linien RB71 von Pirna über Neustadt nach Sebnitz, sowie RB7 von Dresden über Heidenau nach Altenberg, muss der Zugverkehr bis voraussichtlich 15 Uhr eingestellt bleiben. Schienenersatzverkehr mit Bussen konnte für den überwiegenden Teil der entfallenden Zugverbindungen eingerichtet werden. Die Linien RB33 von Dresden über Hermsdorf nach Königsbrück und RB34 von Dresden über Radeberg nach Kamenz, werden bedient, allerdings kann es auch hier zu Verzögerungen im Betriebsablauf kommen.

Mehr zum Thema Sturm in Sachsen