• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Alarm in Leipziger Krankenhaus: Wäschewagen geht in Flammen auf

Blaulicht Nun ermittelt die Polizei zur Brandursache

Leipzig. 

Leipzig. Brandmeldeanlagen sind ein Segen. Am Wochenende musste die Feuerwehr nach solch einem Alarm zu einem Fachkrankenhaus in Leipzig-Probstheida an der Morawitzstraße ausrücken. Hier stand ein Wäschewagen in Flammen.

Patienten wurden evakuiert

Wie die Freiwillige Feuerwehr Holzhausen mitteilte, war die Meldung am 28. Mai morgens um 2.21 Uhr eingegangen. "Vor Ort bestätigte sich die Lage und es brannte tatsächlich", hieß es im Einsatzbericht. Noch vor Ankunft der Kameraden habe das Personal "einen brennenden Wäschewagen" mit Feuerlöschern, soweit es ging, abgelöscht. Die Feuerwehr übernahm den Angaben zufolge unter dem Pressluftatmer die Restarbeiten. Währenddessen wurden die Patienten der betroffenen Station evakuiert. Nach Belüftung des verqualmten Bereiches und Kontrolle der Brandstelle mit Hilfe der Wärmebildkammera sei man zurück ins Gerätehaus gefahren. Nun ermittelt die Polizei zur Brandursache.