• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Ampel missachtet: Eine Schwerverletzte bei Kollision nahe Markranstädt

Blaulicht Weitere Unfallbeteiligte blieb unverletzt

Markranstädt. 

Markranstädt. Heute Mittag gegen 11.20 Uhr fuhr die 37-jährige Fahrerin eines Mercedes CLA aus Großlehna kommend in Richtung Markranstädt. An der Kreuzung zur Bundesstraße 186 überfuhr sie aus bisher ungeklärter Ursache die für ihre Richtung geltende rote Ampel und es kam zur Kollision mit einem aus Richtung Dölzig kommenden Hyundai i10.

32-Jährige schwer verletzt im Krankenhaus

Die 32-jährige Fahrerin des Hyundai wurde durch den Zusammenstoß schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Mercedesfahrerin blieb unverletzt. Aufgrund auslaufender Betriebsstoffe war auch der Einsatz der Feuerwehr erforderlich. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, der auf etwa 36.000 Euro geschätzt wurde.

Polizei leitet Ermittlungen ein

Im Einsatz waren neben den Rettungskräften auch Beamte des Verkehrsunfalldienstes und des Polizeireviers Südwest. Gegen die Mercedesfahrerin wird nun wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung ermittelt.