• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Aschenbrödel-Ausstellung startet in die zweite Runde

eröffnung Bis zum 27. Februar können Fans die Ausstellung zum Filmklassiker bewundern

Moritzburg. 

Moritzburg. Schon 2020/2021 gab es pandemiebedingt Zwangspausen für die Moritzburger Aschenbrödelaussteller. Im November vergangenen Jahres arbeitete ein ganzes Team an der immer beliebter werdenden, aktuellen Kultausstellung. Man werkelte und machte die Ausstellungsräume zur Märchenbühne. Ab dem 20. November 2021 sollte wieder die "Aschenbrödel"-Zeit beginnen, doch nach zwei Tagen war schon wieder Schluss. Die damaligen hohen Inzidenzzahlen und die Coronaschutzverordnung ließen eine weitere Öffnung nicht zu.

 

Ausstellung ist wieder für die Besucher geöffnet

Doch am vergangenen Freitag öffnete in einem ersten Schritt Schloss Moritzburg mit der Winterausstellung "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" wieder für Gäste. Die Ausstellung wird vorerst von Freitag bis Sonntag, jeweils 10.00 bis 17.00 Uhr, zu sehen sein. Ab dem 4. Februar bis zum 27. Februar wird die beliebte Winterausstellung täglich geöffnet sein.

Zeitfenstertickets im Onlineshop buchbar

Um den Besuch in der Ausstellung "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" sicher und stressfrei zu gestalten, wird ein Kauf von Zeitfenstertickets im Onlineshop empfohlen. Der Verkauf der Zeitfenstertickets ist wieder online möglich oder ebenfalls online auf der Homepage von Schloss Moritzburg.

 

Besuch mit Hygienekonzept und 2-G-Regelung

Für den Besuch von Kultureinrichtungen orientieren sich die Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten Sachsens an der geltenden Coronaschutzverordnung, die auf die 2G-Regelung setzt. Dies bedeutet, dass der Zutritt nur bei Vorlage eines gültigen Nachweises über den vollständigen Corona-Impfschutz oder über die Genesung nach einer Corona-Infektion möglich ist. Bitte beachten Sie dies bei der Buchung Ihrer Zeitfenstertickets. Weiterhin sind die Teilnahme an der Kontaktnachverfolgung vor Ort sowie das Tragen einer FFP2-Maske Voraussetzung für den Besuch.

 

Ausstellungsspecial bietet viel Neues über Libuse Safrankova

Als am 9. Juni 2021 die Nachricht vom Tod der Schauspielerin des "Aschenbrödel-Films" kam, waren viele sehr traurig. Die Familie und vor allem die Filmwelt trauerte um einen besonderen Menschen. "Aschenbrödel", wird niemals sterben. Dieser Film hat Sie für viele unsterblich gemacht. Die vielseits beliebte Aschenbrödeldarstellerin Libuše Šafránková hinterließ eben nicht nur diesen Kultfilm sondern zeigte in unzähligen Rollen ihr Talent. Filmplakate, Originalkostüme und mehr als 100 Fotos aus ihren Film und TV Produktionen sind zu sehen.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!