• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Auffahrunfall auf der B173 in Herzogswalde

Blaulicht Fünf Personen leicht verletzt

Herzogswalde. 

Herzogswalde. Am heutigen Mittwoch kam es gegen 17.25 Uhr auf der B173 in Herzogswalde zu einem Verkehrsunfall. Am Ortsausgang Herzogswalde stießen drei PKW zusammen. Ein PKW Mazda 6 bremste verkehrsbedingt in Höhe der Straße "Landbergblick". Ein folgender PKW Dacia Duster konnte ebenfalls problemlos abbremsen. Die Fahrerin eines PKW Opel Corsa übersah offenbar diese Situation und prallte auf die beiden Autos.

Zwei Verletzte ins Krankenhaus eingeliefert

Nach ersten Informationen wurden zwei Personen dabei verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert. Die Freiwillige Feuerwehr Wilsdruff sicherte die Unfallstelle ab. Die Bundesstraße 173 war zeitweise gesperrt. Später wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Der Verkehrsunfalldienst der Polizei ermittelt zur Unfallursache.

Update der Polizei um 10 Uhr

Auf der B173 sind am Mittwochnachmittag fünf Menschen bei einem Unfall verletzt worden. Ein Mazda 6, gesteuert von einer 56-Jährigen, ein Dacia Duster, gesteuert von einer 68-Jährigen, und ein Opel Corsa, gesteuert von einer 36-Jährigen, waren zwischen Herzogswalde und Grumbach unterwegs. An der Einmündung Landbergblick hielten der Mazda und der Dacia verkehrsbedingt an. Der Corsa fuhr auf den Dacia auf und schob diesen auf den Mazda. Dabei wurden die 36-jährige Fahrerin des Corsa, eine 36-jährige, eine Dreijährige und ein Sechsjähriger im Dacia sowie die 56-jährige Mazdafahrerin leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 27.500 Euro. Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Bundesstraße musste zeitweise voll gesperrt werden.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!