• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Bärlauch ernten und auf Kröten achten

Natur Das sollte im Frühling beachtet werden

Sachsen. 

Sachsen. Bärlauchfans kommen im Frühjahr voll auf ihre Kosten. Dabei gibt es jedoch einiges zu beachten. So dürfen die würzig riechenden Pflanzen nur begrenzt gesammelt oder ausgegraben werden. In Naturschutzgebieten und Flächennaturdenkmalen ist das Sammeln sogar komplett verboten. Darauf weist nun die Stadt Leipzig hin.

Nach dem Sächsischen Waldgesetz darf jeder Bürger eine handstraußgroße Menge für den Eigenbedarf ernten. Darüber hinaus muss er für größere Mengen (Einkaufsbeutel, Säcke) das Einverständnis des Waldeigentümers und der Naturschutzbehörde einholen. Für eine gewerbliche Nutzung ist in jedem Fall eine Genehmigung der Naturschutzbehörde erforderlich. Zuwiderhandlungen sind eine Ordnungswidrigkeit und können mit einer Geldbuße von bis zu 2500 Euro geahndet werden.

Gleichzeitig beginnt mit den milderen Temperaturen im ganzen Land die Krötenwanderung. Hier bittet etwa der Leipziger Naturschutzbund (NABU) um Rücksichtnahme seitens Spaziergängern, Rad- oder Autofahrern.



Prospekte