Bannewitz: Tödlicher Motorradunfall auf der S191

Blaulicht 41-Jähriger erlag seinen Verletzungen noch am Unfallort

Bannewitz. 

Bannewitz. Am gestrigen 20. Mai kam es gegen 20.10 Uhr auf der S191 zwischen Dresden und Bannewitz zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Der Fahrer eines Motorrads Honda Hornet 900 war auf der Staatsstraße in Richtung Bannewitz unterwegs. Nach ersten Erkenntnissen wollte er mehrere Fahrzeuge überholen. Dabei berührte die Maschine den Mercedes Vito einer 40-Jährigen, der gerade ebenfalls ein anderes Auto überholte. Das Motorrad geriet ins Schleudern und prallte gegen die Leitplanke. Die Honda wurde in zwei Teile gerissen. Der Motorradfahrer wurde lebensbedrohlich verletzt und musste reanimiert werden. Trotz des schnellen Eingreifens des Rettungsdienstes verstarb der 41-Jährige Biker noch an der Unfallstelle.

Die Freiwillige Feuerwehr Bannewitz war im Einsatz und leuchtete die Unfallstelle. Die Polizei und ein Sachverständiger ermitteln zur Unfallursache. Außerdem sucht die Polizei Zeugen: Wer Angaben zum Unfallhergang oder dem vorausfahrenden PKW machen kann, meldet sich bei der Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 23. Auch jede andere Polizeidienststelle nimmt Hinweise entgegen. Die Staatsstraße 191 war in der Zeit von 20.30 Uhr bis 1.35 Uhr voll gesperrt.