• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Bei Hitze in Autos eingeschlossen: Polizei und Feuerwehr mussten Kleinkinder befreien!

Blaulicht Verschiedene Fälle in der Region

 

Chemnitz/Aue-Bad Schlema/Lauter-Bernsbach. Im Direktionsbereich der Polizei Chemnitz kam es in den gestrigen Nachmittagsstunden zwischen 14.50 Uhr und 16.10 Uhr zu drei Fällen, in denen Kleinkinder versehentlich im Fahrzeug der Eltern eingeschlossen waren.

 

Kinder aus Fahrzeugen befreit

Dies geschah vor einer Kindertageseinrichtung im Chemnitzer Ortsteil Reichenhain, auf einem öffentlichen Parkplatz in Bad Schlema sowie vor einer Kindertagesstätte in Bernsbach. Durch die Eltern wurden Polizei und Feuerwehren verständigt und die Kinder aus den Fahrzeugen befreit. Hinzugerufene Rettungskräfte untersuchten die Kinder vor Ort.

In allen Fällen waren keine weiteren medizinischen Behandlungen notwendig. Aufgrund der vorherrschenden Temperaturen am gestrigen Nachmittag um die 25 Grad bestand die Sorge um gesundheitliche Schäden für die eingeschlossenen Kinder im Alter von zehn Monaten sowie anderthalb Jahren.

 

Hinweise der Polizei

Die Polizei bittet um erhöhte Aufmerksamkeit, da es aufgrund der vorhergesagten hohen Außentemperaturen für die kommenden Tage innerhalb von Minuten zu einem starken Anstieg der Fahrzeuginnenraumtemperatur kommen kann.

 

-Lassen Sie Babys und Kleinkinder nie allein im Fahrzeug!

-Stellen Sie Fahrzeuge möglichst unter Bäumen, im Schatten von Gebäuden oder Garagen ab! Bei direkter Sonneneinstrahlung kann sich der Innenraum um ein Grad pro Minute erwärmen.

-Denken Sie bei längeren Fahrten an ausreichend Getränke für sich und Ihre Familie!

-Auch Haustiere sollten bei diesen anhaltend warmen Temperaturen keinesfalls in Fahrzeugen zurückgelassen werden.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!