• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Leipzig: Drogenbesitz und Verstoß gegen Waffengesetz

Blaulicht In Leipziger Wohnung innerhalb von zwei Tagen 600g Betäubungsmittel beschlagnahmt

Leipzig. 

Bei der Polizei gingen mehrere Hinweise ein, dass es im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses des Öfteren nach Cannabis riechen solle. Bei einer Überprüfung am Abend des 28. Februar 2021 nahmen auch die Polizeibeamten im Treppenhaus Cannabisgeruch wahr. Nachdem sie die Wohnung lokalisieren konnten, aus der der Geruch kam, wurde durch die Staatsanwaltschaft Leipzig eine Wohnungsdurchsuchung angeordnet. Neben dem Mieter (31, deutsch), war ein weiterer Mann (24, deutsch) anwesend, der eines der Zimmer temporär als Schlafmöglichkeit nutzt. Die Polizisten fanden in der Wohnung mehrere Cliptüten und Dosen mit Betäubungsmitteln. Insgesamt wurden zirka 400 Gramm Cannabis sowie eine geringe Menge weiße kristalline Substanz sichergestellt. Weiterhin wurde in der Wohnung eine Schreckschusswaffe mit Munition gefunden und in Verwahrung genommen.

Erneuter Geruch führt zu zweiter Durchsuchung

Am Abend des 1. März 2021 roch es im Treppenhaus wieder nach Cannabis. Polizeibeamte führten daraufhin erneut eine staatsanwaltschaftlich angeordnete Durchsuchung in derselben Wohnung durch. Bei dieser wurden erneut zirka 200 Gramm Cannabis und eine geringe Menge Amphetamine gefunden und sichergestellt. Zudem wurde eine Schachtel mit unerlaubten Platzpatronen aufgefunden.

Die Polizei ermittelt gegen die beiden Männer wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge, eines Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz sowie gegen das Waffengesetz.

 



Prospekte