Update: Deutsche dürfen sich 48 Stunden in Tschechien aufhalten

Corona Ab 1. Oktober keine Quarantänepflicht mehr

Region. 

Region.  Erst vor gut einer Woche wurde Tschechien komplett zum Risikogebiet erklärt. Die aktuelle Quarantäneverordnung sieht dabei vor, dass man sich bei der Rückkehr aus einem Risikogebiet, 14 Tage in Quarantäne begeben muss und erst nach einem Negativtest die Quarantäne beenden kann.

Nun geht das Land Sachsen wieder eine andere Richtung. Aufatmen bei vielen grenznahen Bürgern. Wie Sachsens Gesundheitsministerin Petra Köpping (SPD) am Dienstag erklärte, dürfen sich Deutsche künftig wieder 48 Stunden lang in Tschechien aufhalten, ohne danach in Quarantäne zu müssen. Die Quarantäneverordnung soll entsprechend angepasst werden. Demnach besteht ab 1. Oktober keine Quarantänepflicht mehr, sofern man nicht länger als 48 Stunden in Tschechien gewesen ist. Tschechische Bürger dürfen sich hingegen nur maximal 24 Stunden in Deutschland aufhalten.  Auch der Breitensport wird aufatmen. Viele tschechische Sportler spielen in der Grenzregion in verschiedenen Sportbereichen. Sie können nun ohne Probleme beispielsweise zu einem Fußballspiel einreisen. Wie sehr der tschechische, grenznahe Markt gefragt ist, sah man am Dienstag. Kaum eine Menschenseele war in Weipert zu sehen. Auch an den Tankstellen gähnende Leere. Das wird sich ab 1. Oktober wieder ändern.

Auch Berufspendler sind davon nicht betroffen.