• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Brennender Sperrmüllhaufen führt zu Evakuierung

blaulicht Zwei Häuser in Leipzig mussten evakuiert werden

Leipzig. 

Leipzig. Unbekannte entzündeten Sonntagfrüh gegen 3.15 Uhr im Leipziger Stadtteil Reudnitz-Thonberg einen vor einem Mehrfamilienhaus zur Abholung abgelagerten Sperrmüllhaufen. Beim Eintreffen der Polizei stand der Haufen bereits in Vollbrand. Die Flammen schlugen etwa drei bis vier Meter hoch, die Rauchsäule stieg annähern senkrecht an der Hausfassade empor. Die Polizeibeamten begannen sofort mit der Evakuierung der Hausbewohner. Auch die Bewohner des Nachbarhauses wurden evakuiert. Während der Evakuierungsmaßnahmen trafen die Einsatzkräfte der Feuerwehr ein und löschten den Brand. Durch das Feuer wurde die Fassade des Hauses und Fenster einer Erdgeschosswohnung beschädigt. Ein Bewohner musste wegen des Verdachts einer Rauchgasintoxikation medizinisch versorgt werden. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.