Cosplayer mischen sich unter die Bücherwürmer

Literatur Über 200.000 Besucher bei der Leipziger Buchmesse

Spiderman hat sich in Position gebracht. Foto: Yasmina Ramdani/bl

Leipzig. Am vergangenen Wochenende fand die Leipziger Buchmesse statt. 2.500 Aussteller präsentierten sich vom 23. bis zum 26. März in fünf Messehallen. Eine davon war komplett für die seit 2014 parallel stattfindende Manga-Comic-Con reserviert. Dementsprechend viele Cosplayer waren auf dem Messegelände unterwegs.

In detailgetreuen Kostümen stellten sie Charaktere aus Mangas, Märchen oder Computerspielen dar. Viele in waren mittelalterliche Gewänder gehüllt oder im Stile des Steampunk eingekleidet. Der Kreativität waren bei der Kostümwahl keine Grenzen gesetzt.

Es gab unzählige Veranstaltungen auf dem gesamten Messegelände. Bei Lesungen, Diskussionsrunden, Autogrammstunden, Workshops oder auch Wettbewerben konnten die Besucher teilnehmen. Insgesamt wurden knapp 208.000 Menschen auf der Buchmesse gezählt. 2018 findet das Spektakel vom 15. bis 18. März statt.