window.dataLayer.push({ event: 'cmp_allow_fb', cmp_allow_status: false });
  • Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Erzgebirge

Dachstuhl steht in Flammen: 18 Feuerwehrfahrzeuge vor Ort

Blaulicht Bewohner konnten Haus unverletzt verlassen

Neukirch/Lausitz. 

Neukirch/Lausitz. Am Samstagabend gegen 21.15 Uhr wurde der Feuerwehr ein Dachstuhlbrand auf der Oststraße in Neukirch/Lausitz gemeldet. Bei dem Gebäude handelt es sich um ein Wohnhaus mit zwei Obergeschossen, welches die fünf Hausbewohner unverletzt verlassen konnten. Nach ersten Erkenntnissen der Feuerwehr könnte eine defekte Elektroinstallation hinter einer Vorwand aus Gipskarton, in einem Zimmer des zweiten Obergeschosses, ursächlich für den Ausbruch des Feuers gewesen sein.

Mehrere zehntausend Euro Schaden

In der Folge entwickelte sich ein Schwelbrand an zwei Dachbalken, welcher sich auf das Dach ausbreitete. Die mit 18 Fahrzeugen anwesenden Feuerwehren aus Putzkau, Neukirch, Wilthen, Tautewalde und Steinigtwolmsdorf konnten den Brand zügig löschen. Dazu mussten mehrere Dachschindeln aus dem Dach entfernt werden. Der Schaden wird mit mehreren Zehntausend Euro beziffert. Ein Brandursachenermittler wird die Brandstelle am heutigen Tag begutachten.