Das sind Sachsens beste Schülerzeitungen

Auszeichnung Preise in verschiedenen Rubriken in Leipzig vergeben

das-sind-sachsens-beste-schuelerzeitungen
Foto: Katarzyna Bialasiewicz/GettyImages/iStockphoto

Leipzig. In Leipzig wurden am Samstag, 16. Juni, die besten Schülerzeitungen Sachsens ausgezeichnet. Nachwuchsjournalisten aus Leubnitz, Dresden und Sachsen gewannen in ihrer Schulart jeweils den ersten Platz.

Ausgezeichnet wurden folgende Rubriken: Grundschule, Förderschule, Oberschule, Gymnasium, Berufsschule, Foto, Autor(in), Aufsteiger und Online/Social Media. Neben dem "Schlaumeier" der Grundschule Leubnitz wurden auch "Der Schillerbote" der Friedrich-Schiller-Grundschule Rodewisch, das Geschwister-Scholl-Gymnasium Nossen und ein Autor der Kreativitätsgrundschule Chemnitz ausgezeichnet.

Aus 98 Einsendungen wurden die Besten gewählt

Der Schülerzeitungswettbewerb ist ein gemeinsames Projekt des Sächsischen Staatsministeriums für Kultur und der Jugendpresse Sachsen e. V. Ausschlaggebend für die Bewertung und Platzverteilung sind das journalistische Herangehen, die Themenvielfalt, die Qualität der einzelnen Beiträge und, ob die Schülerzeitung die Interessen der Schüler abbildet und vertritt. Insgesamt durfte die Jury in diesem Jahr aus 98 Einsendungen die besten Nachwuchsjournalisten küren. Die Juroren und Jurorinnen waren neben Vertretern der Veranstalter auch Journalisten der ZEIT, der Leipziger Volkszeitung und der Süddeutschen Zeitung.