Der Dresdner Striezelmarkt wächst bis zur Elbe

Weihnachtsmarkt Ältester Weihnachtsmarkt Deutschlands hat neues Konzept

Der 586. Dresdner Striezelmarkt, Deutschlands ältester Weihnachtsmarkt findet in diesem Jahr vom 23. November bis 24. Dezember statt. "Wir haben einen Weg gefunden, unser einzigartiges Weihnachtsflair mit dem gebotenen Infektionsschutz verantwortungsvoll in Einklang zu bringen", so Oberbürgermeister Dirk Hilbert. Dazu wurde die Fläche des Weihnachtsmarktes vergrößert und bis zum Terrassenufer verlängert, um die nötige Entzerrung zu gewährleisten. Dazu ziehen 40 der 230 Händler von Altmarkt an die Elbe, ebenfalls das historische Riesenrad und die Pyramide. Der Aufbau zum Markt beginnt bereits am 3. November.

Natürlich dürfen die bekannten thematischen Weihnachtsmärkte wie der an der Frauenkirche oder auf der Prager Straße nicht fehlen. Hinzu kommen aber Attraktionen, die den Besucherstrom räumlich und zeitlich verteilen. Vor dem Kulturpalast wird ein Kinderareal samt Etagenkarussell entstehen, vom Balkon des Hauses musiziert die Dresdner Philharmonie und im zweiten Stock organisieren die Städtischen Bibliotheken das Programm "Advent im Palast". Auch der Schlosshof des Residenzschlosses und die Brühlsche Terrasse sollen temporär bespielt werden. 

Hygienekonzept ist oberstes Gebot

Die Coronapandemie stellt aktuell die Planungen der Weihnachtsmärkte vor große Herausforderungen. "Die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger hat höchste Priorität. Steigen die Infektionszahlen, werden wir mit angemessenen Sicherheitsvorkehrungen reagieren", so der Oberbürgermeister. Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 20 Infektionen pro 100.000 Einwohner werden Einlasskontrollen und Nachverfolgungen in den Gastronomiearealen aktiviert. Auch eine Maskenpflicht ist möglich. Dirk Hilbert appelliert vor allem an die Dresdnerinnen und Dresdner: " Jetzt müssen wir alle gemeinsam dafür sorgen, dass der Corona-Virus sich nicht weiterverbreitet und uns deshalb streng an die Hygiene-Regeln halten. Dann steht einer faszinierenden Adventszeit nichts mehr im Wege."

Hier kommt ihr zur Übersicht aller Weihnachtsmärkte in der Region.