Die fabelhafte Wunderwelt der Tiere

Ausflug 31 Tierarten warten im Zoologischen Garten in Hof

Die fabelhafte Wunderwelt der Tiere gibt es im Zoologischen Garten in Hof. Fotos: Karsten Repert

Hof. Die fabelhafte Wunderwelt der Tiere gibt es eben nicht nur in den Großstädten. Zum wirklichen Geheimtipp hat sich der Zoologische Garten in Hof gemausert. Die Vogtländer fahren nur etwa eine halbe Stunde. Schon stehen sie mittendrin, im einzigen Zoo von Oberfranken. Das Naturareal liegt am Stadtrand in unmittelbarer Nähe zum Botanischem Garten, dem Geologischem Garten und dem Naturkundegarten.

"Wir waren sehr überrascht. Der Zoo in Hof ist wirklich ein Erlebnis und der Besuch lässt sich prima kombinieren mit anderen Ausflugszielen", berichtet Familie Michael aus Plauen. Für Sandra und Maik steht fest: "Wir müssen wieder hin. Unsere beiden Söhne Ben und Luca wollen unbedingt noch einmal zu den Kängurus."

Der Zoo in Hof wird von Jahr zu Jahr schöner

Der Zoologische Garten am Stadtpark Theresienstein wurde 1954 eröffnet und zur Landesgartenschau 1994 architektonisch neu gestaltet. Im Eingangsbereich des Zoos wurde ein Geologischer Garten mit Naturlehrpfad errichtet, der Einblicke in den erdgeschichtlichen Aufbau der Region gibt. "Er stellt das Modell des nördlichen Oberfrankens mit Fichtelgebirge, Münchberger Masse, Frankenwald sowie den Lauf der Saale mit ihren Zuflüssen dar", teilt der Zoo mit.

Die Flüsse und Bäche in der Anlage leiten wirklich Wasser, sodass die Kinder an warmen Sommertagen die Gesteinvielfalt Oberfrankens auf die spielerische Weise, im Wasser platschend erleben können. Zoodirektor Eugen Fischer und seine Mannschaft laden die Vogtländer herzlich ein. 31 Tierarten kann man hier erleben. Internetinfo: www.zoo-hof.de